“Ein Hund, der nicht arbeiten darf, stumpft ab, verkümmert seelisch und ist eine bedauernswerte Kreatur”
(Eberhard Trumler)

Ergebnisse Etienne Ergebnisse Nico

Seit 2000 bin ich Mitglied im Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e.V. und seit 2007 im Boxer – Klub e. V. - Sitz München.

Mit Nico haben wir keine Welpen- oder Junghundeschule besucht. Etienne hat diese mit Mark bei den Eschweiler Hundefreunden e.V. absolviert.
Aktiv trainiere ich seit März 2004 bei Stephan Saus im Kynologischen Ausbildungszentrum Eschweiler und fühle mich dort sehr gut aufgehoben.
Seitdem ich dort bin, bin ich voll und ganz dem Hundesport verfallen und am meisten Spaß haben wir an Turnierhundesport und sind schon auf vielen Turnieren gestartet.
Nico ist mittlerweile im wohlverdienten Ruhestand. Mit ihm laufe ich seit 2007 keine Turniere mehr. Aber da er immer noch sehr arbeitsfreudig ist, kommt er natürlich auf dem Hundeplatz und bei Spatziergängen auf seine Kosten.
Wahrscheinlich wird auch Etienne Ende 2009 ihre "Turnierkarriere" beenden.

Da die beiden meine ersten Hunde sind und vor allem die ersten Hunde, die ich ausbilde und noch dazu so unterschiedlich sind wie Tag und Nacht, ist es nicht immer einfach den für sich selbst und vor allem für den Hund richtigen Weg der Ausbildung zu finden.
Mit Sicherheit müssen die beiden auch sehr viele Fehler von mir ausbaden aber ich denke wir sind, dank Stephans Hilfe auf dem richtigen Weg und können alle drei noch sehr viel lernen.

Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest, aber alle anderen nach ihm werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

"Der Gedanke, wie belohne ich meinen Hund für richtiges Verhalten zeichnet die Qualität der Ausbildung, nicht der Gedanke über Bestrafung."
(Edgar Scherkl)